Service Design

Dienstleistungen beinhalten eines der größten wirtschaftlichen Wachstumspotentiale. Vor allem im Tourismus ist eine Umsatzsteigerung großteils auf eine zielgruppengerechte, durchgängige Dienstleistungsqualität zurückzuführen. Trotzdem werden, verglichen mit der Entwicklung und Gestaltung der Hardware, nur geringe Investitionen in die Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität getätigt.

Service Design ist eine effiziente Methode, Kundenwünsche und Kundenbedürfnisse zu eruieren, um diese in Visionen, Konzepte und schließlich serviceorientiert in das Tagesgeschäft zu implementieren. Service Design stellt beim Entwicklungsprozess von Dienstleistungen, Services und Produkten den Gast stets in den Mittelpunkt.

Dadurch erfährt die Reise des Gastes eine neue Betrachtungsweise: Die Anforderungen, Erfahrungen, das Wissen, die Phantasien des Gastes werden aktiv eingefordert und tragen dazu bei, die Services deutlich zu verbessern – oder bestenfalls zu innovativen Ansätzen zu gelangen.

Was ist Service Design?

Service Design ist der Prozess der Gestaltung von Dienstleistungen aus Sicht des Kunden.

Der Schwerpunkt liegt dabei in der Co-Kreation mit den Kunden/Gästen/Partner um daraus mehrere Nutzen zu ziehen:

  • Funktionalität und Form von Dienstleistungen aus der Perspektive des Kunden zu gestalten
  • Dienstleistungen nützlich, nutzbar, begehrenswert, effizient und profitabel zu gestalten
  • Dienstleistungen neu gestalten
  • Innovative Services zu entwickeln
  • den Fokus auf den Kundennutzen  lenken

 

Service Design kurz & bündig

Der Prozess

Wie beim Projektmanagement gliedert sich auch Service Design in mehrere Phasen: 

  • Exploration
  • Kreation
  • Reflexion
  • Implementierung

Service Design Netzwerk

Die junge Disziplin Service Design und eine Auswahl von Partnern, mit denen der Oberösterreich Tourismus zusammenarbeitet: