SucheSuchen
Schließen

Aufgelegter Elfmeter für Oberösterreichs Tourismus

Im Sommer 2022 starten Fußball Trainingscamps in Oberösterreich voll durch: Zahlreiche Spitzenmannschaften – von Europa League-Sieger Eintracht Frankfurt bis zum italienischen Traditionsklub Torino FC aus der Serie A – sind zu Gast in Oberösterreich. Die sommerlichen Aufenthalte von 35 Fußballclubs bringen zusätzliche 15.000 Nächtigungen für Tourismusbetriebe und Regionen und generieren Umsätze im Ausmaß von knapp 3 Millionen Euro.

„Dass wir den amtierenden Europa League Sieger für ein Trainingslager in Oberösterreich begeistern können und dass dieser Verein noch dazu von einem oberösterreichischen Trainer betreut wird, ist für den Tourismus in der Region Pyhrn-Priel und in ganz Oberösterreich ein aufgelegter Elfmeter“, freut sich Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus, über die Kooperation mit Eintracht Frankfurt und streicht deren Vorteile heraus: „Frankfurt hat nicht zuletzt aufgrund des Triumphes in der Europa League enorm hohe Sympathiewerte in ganz Deutschland. Die Zahl der Vereinsmitglieder übersteigt mittlerweile die 100.000. Allein im Ballungsraum Frankfurt leben 2,3 Millionen Menschen, die durch eine mehrmals tägliche und direkte Flugverbindung zum Flughafen Linz und durch schnelle Bahn- und PKW-Anbindungen mit Oberösterreich verbunden sind. Hier liegt großes touristisches Potenzial, das wir ausschöpfen möchten, sowohl im ferientouristischen Bereich als auch bei Geschäftsreisen, Tagungen und Kongressen. Dafür können wir das Sponsoren- und Partnernetzwerk von Eintracht Frankfurt gut nutzen.“

 

Starke Präsenz

Die Marketing-Kooperation mit Eintracht Frankfurt schafft eine starke Oberösterreich-Präsenz vor Ort im Stadion und in der Region. Über die Kommunikationskanäle des Clubs, von der Stadion-Promotion bis zur Fan-Kommunikation, von der starken Social Media Präsenz mit weit mehr als einer Million Followern bis zu PR-Maßnahmen hat Oberösterreich Tourismus die Möglichkeit Urlaubsinhalte auszuspielen. Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner: „Die Botschaft lautet: Urlaub machen, wo sich die Stars auf die Saison vorbereiten.“ Die Zusammenarbeit mit Eintracht Frankfurt soll längerfristig die touristische Marktbearbeitung im Raum Hessen / Frankfurt unterstützen und neue Gästeschichten und Zielgruppen ansprechen. „Fußballfans wissen, ein Spiel geht immer über 90 Minuten oder sogar mehr. Wir wollen Ausdauer beweisen und streben mit Eintracht Frankfurt eine nachhaltige Kooperation an, die den Verein für die nächsten Jahre nach Oberösterreich bringt“, verrät Winkelhofer.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Top-Klubs und Traditionsvereine campieren 2022 in Oberösterreich

Neben Eintracht Frankfurt werden solche Vereinbarungen auch mit weiteren in Oberösterreich trainierenden Clubs aus Deutschland und Tschechien abgeschlossen. Aus der Zweiten Deutschen Bundesliga etwa mit dem Traditionsclub Fortuna Düsseldorf, die eine wichtige Präsenz im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen sicherstellt. Oder mit dem Münchner Kultclub 1860, dem tschechischen Spitzenclub Slavia Prag aus dem für Oberösterreich zweitwichtigsten Auslandsmarkt Tschechien, Slovan Bratislava aus der Slowakei und dem griechischen Meister Olympiakos Piräus.

 

Trainingscamps bringen Nächtigungen und Umsätze

Die sommerlichen Aufenthalte von 35 Fußballclubs bringen zusätzliche 15.000 Nächtigungen für Tourismusbetriebe und Regionen und generieren direkte und indirekte Umsätze im Ausmaß von knapp 3 Millionen Euro. Dabei verteilen sich die Trainingscamps auf das gesamte Bundesland - mit starkem Fokus auf Windischgarsten mit dem Dilly Nationalpark Resort, Geinberg mit dem Vitalhotel Therme Geinberg und Bad Leonfelden mit dem Falkensteiner Hotel & Spa. Im Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun finden vor allem Trainingslager im Nachwuchsbereich statt. Aber auch in anderen Regionen und Betrieben wie beispielsweise dem Gesundheitsresort Lebensquell Bad Zell, im Hotel Almesberger in Aigen Schlägl, im Hotel Stockinger in Ansfelden oder im Hotel Aumühle in Grein fühlen sich Fußball-Profis bestens betreut. Durch Investitionen in Fußball-Infrastruktur wird Oberösterreich als Standort für Trainingscamps immer interessanter. Zuletzt wurde in Geinberg eine Fußballanlage auf internationalem Standard eröffnet.

Ansprechpartner

Stefan Pauzenberger, BSc
Oberösterreich Tourismus GmbH
Telefon+43 732 7277-535
E-Mailstefan.pauzenberger@oberoesterreich.at