SucheSuchen
Schließen

Tagungen zahlen sich aus

Oberösterreich konnte 2021 bundesweit die zweitmeisten Kongressteilnehmer:innen begrüßen, das bestätigt der soeben erschiene "Meeting Industry Report Austria 2021 (MIRA)". Er zeigt für Oberösterreich eine  sehr positive Entwicklung, auch die Buchungslage in der heimischen Tagungs- und Veranstaltungsbranche ist vielversprechend. Der Trend geht eindeutig in Richtung "Green Events & Meetings".

Dass Herausforderungen zu Chancen werden können, hat die Veranstaltungsbranche in den vergangenen Monaten eindrucksvoll bewiesen. Investments in technische Ausstattung, Aufbau von Know-how für hybride Veranstaltungen sowie die Umsetzung von Präventionskonzepten und maximale Flexibilität sind zur Selbstverständlichkeit geworden. So konnten 2021 trotz schwieriger Bedingungen in Oberösterreich Veranstaltungen und Kongresse unter höchsten Sicherheitsstandards durchgeführt werden. Der soeben erschienene „Meeting Industry Report Austria 2021 (MIRA)“, der jährlich vom Austrian Convention Bureau und der Österreich Werbung herausgegeben wird, zeigt für Oberösterreich ein Ergebnis mit positiver Tendenz. In puncto Kongressteilnehmer:innen behauptet sich Oberösterreich auf dem zweiten Rang hinter Wien.

 

„Die Tagungsindustrie ist ein starker Faktor für die oberösterreichische Tourismuswirtschaft und fungiert als Wertschöpfungstreiber für Regionen und Betriebe“, weist Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner auf die hohe Bedeutung der Veranstaltungsbranche hin. „Die allgemeine Buchungslage in der oberösterreichischen Tagungs- und Veranstaltungsbranche ist aktuell vielversprechend, der Nachholbedarf bei den Veranstalter:innen ist auch bei den Betrieben spürbar und führt teilweise zu ausgebuchten Zeiträumen. Das stimmt uns für die nächste Zeit positiv“, so Achleitner. An der Teilnehmer:innenanzahl von Kongressen gemessen, verzeichnete Oberösterreich (35.000) nach Wien (85.000) die meisten Teilnehmer:innen (+ 65,8 Prozent im Vergleich zu 2020). Das schlug sich auch mit 40 Prozent Zuwachs bei den Kongress-Nächtigungen nieder.

 

Linz drittstärkste Tagungshauptstadt

Für die Landeshauptstadt fällt das Ergebnis der MIRA ebenfalls positiv aus. Mit 794 von den Betrieben gemeldeten Veranstaltungen im Jahr 2021 behauptet sich Linz im Vergleich der Landeshauptstädte hinter den Kongress-Hochburgen Wien und Innsbruck erfolgreich auf dem dritten Rang. Rund 44.000 Veranstaltungs-Teilnehmer:innen bedeuten für Linz den zweiten Platz hinter Wien. Dieser geht einher mit einem Teilnehmer:innen-Zuwachs von 13,1 Prozent sowie knapp 8 Prozent mehr Tagungs-Nächtigungen. „7,7 Prozent der Gesamtnächtigungen in Linz resultieren aus dem Tagungssektor – einer wesentlichen Säule des Tourismus in Linz. Vor allem im Seminarbereich konnten wir uns mit 9,1 Prozent aller Nächtigungen direkt an zweiter Stelle hinter Wien platzieren“, erklärt Georg Steiner, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Linz. In Oberösterreich finden 81,7 Prozent aller Veranstaltungen in Linz statt, womit der oberösterreichische Ballungsraum Spitzenreiter unter den Landeshauptstädten ist.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Nachhaltig veranstalten

Dem Thema Green Events & Green Meetings ist in der MIRA ein eigenes Kapitel gewidmet, das kontinuierlich an Stellenwert gewinnt. Österreich gilt diesbezüglich als Vorreiter, denn die „Umweltzeichenrichtlinie 62“ für Green Meetings und Events hat sich als brancheninternes Gütesiegel etabliert. Auch das Convention Bureau Oberösterreich wird diesen Weg zukünftig forcieren: „Der Fokus der Gäste ist klar erkennbar, auch bei Tagungen und Veranstaltungen führt kein Weg mehr an der umweltschonenden Gestaltung vorbei. Wir sind gerade im Zertifizierungsprozess um künftig all unsere Veranstaltungen als Green Events & Meetings zu gestalten. Als Drehscheibe und Impulsgeber für die Tagungs- und Eventbranche in Oberösterreich können wir hier einen wertvollen Beitrag leisten und gleichzeitig auch Veranstalter:innen dazu animieren, mehr nachhaltige Veranstaltungen durchzuführen“, erklärt Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

 

Convention Bureau Oberösterreich

Ingrid Pichler, MBA und Daniela Groffner, MA
Telefon+43 732 7277-581
E-Mailtagung@oberoesterreich.at