SucheSuchen
Schließen

Oberösterreichs Kulinarik-Highlights im Jahresreigen

Die Kulinarik-Strategie Oberösterreichs ist der Nährboden für außergewöhnliche kulinarische Veranstaltungen, die das ganze Jahr hindurch eine Bühne für genussvolle Erlebnisse schaffen. Durch Initiative, Innovationsgeist und Kreativität entstehen in ganz Oberösterreich neue Formate, die in der touristischen Nebensaison neue Gästeschichten ansprechen und auf diesem Weg zusätzliche Nächtigungen und Wertschöpfung für die Region bringen. Diesen kulinarischen Jahresreigen von Genussveranstaltungen, die in Verbindung mit kulinarischen Reise-Ideen zur Saisonverlängerung beitragen, holen wir heuer verstärkt vor den Vorhang.

Dazu haben wir kürzlich eine große Medienoffensive gestartet und bei Pressekonferenzen in Linz und Wien  einen Vorgeschmack auf den kulinarischen Jahresreigen und die regionalen Angebote gegeben. Vor allem beim Medien-Essen in Wien zeigten sich die anwesenden Gourmet- und Reise-Journalist:innen begeistert - vom außergewöhnlichen Menü, das Lukas Nagl (Bootshaus Traunkirchen) und Edi Dimant (kobo Wien) zubereitet haben, ebenso wie von den vielfältigen und kreativen Angeboten der Regionen.  Damit konnten wir unser starkes Medien-Netzwerk weiter pflegen und vor allem die Kulinarik-Strategie Oberösterreichs lebendig präsentieren. Der Event bewies einmal mehr, wie gut die Zusammenarbeit in der Kochszene funktioniert, wie sich junge kreative Köche zusammentun, um gegenseitig ihr Wissen auszutauschen und feinste oberösterreichische Küche aufzutischen. Auch die „landestypische“ Getränkebegleitung überraschte mit mehrfach prämierten biodynamischen Weinen vom Winzer Armin Kienesberger aus Grieskirchen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

365 Tage Genuss.

Ausgewählte Kulinarik-Höhepunkte

 

Das FELIX Wirtshausfestival feiert von 25.3. bis 1.5.2022 die Gastronomie als einen Ort des Genusses und der Geselligkeit. Bei FELIX erleben Gäste, mit welcher Kreativität und Freude Oberösterreichs Köch:innen ans Werk gehen, wie sie aus regionalen und saisonalen Rohstoffen immer wieder neue Interpretationen klassischer Gerichte entwickeln. Einzigartig ist die Verbindung von Wirtshauskultur und Spitzenkulinarik mit innovativen Einflüssen nationaler und internationaler Gastköch:innen.

Anlass zu Freude gibt es 2022 auch beim Innviertler Biermärz. Vor zehn Jahren wurde die Bierregion Innviertel aus der Taufe gehoben. Und auch der Biermärz, der Veranstaltungsreigen rund um Bier und Genuss, bietet in der zehnten Auflage eine ausgezeichnete Gelegenheit, die hervorragende Land- und Wirtshausküche unter dem Motto „Wie’s Innviertel schmeckt“ kennen zu lernen. Einzigartige Biermenüs, Brauereiführungen und kulturelle Veranstaltungen oder ein Rundflug mit dem „Innviertler Genussflieger“ stehen am Programm.

Von 9. bis 19. Juni 2022 findet erstmals das „TAVOLATA“, das Kulinarik Festival an ungewöhnlichen, fantastischen Plätzen in Steyr und der Nationalpark Region statt: Dinner im Dunkelrestaurant, Luxusbrunch am Floß, ein fideles Wirtefest in der Altstadt, Pop-up-Restaurant im Prunksaal, Bschoad Binkerl-Spezialitätenmarkt oder ein Dinner „Cook the Mountain“ sind Auszüge aus dem geschmackvollen Programm.

Jung, kreativ, modern. Für den Event „KulinariJung“versammelt Hans Reisetbauer junior am 11. Juni 2022 einen Freundschaftskreis „der nächsten Generation“ aus Köchen, Winzern, Barkeepern, Bierbrauern, Bäckern, Obstbauern und Edelbrennern auf seinem Kirchdorfergut in Axberg.

„Da Genuss-Ziaga“ ist ein 17 Tage dauerndes Genuss Festival von 26. August bis 10. September 2022 in Linz mit unzähligen Veranstaltungen rund um die typisch oberösterreichische Kulinarik. Dabei zelebriert das Linzer Kulinarik-Netzwerk „hotspots“ die Ess- und Trinkkultur in all ihren Facetten, vom Street Food über Slow Food bis zu Fine Dining in der Stadt.

Im Herbst gibt das„Voi Guad Genussfestival“und die „Voi Guad Genusswanderung“ eine „guade“ Gelegenheit, Wels und sein Umland genussvoll zu entdecken. Termin: 16. und 17. September 2022.

Der Genussherbst 2022 in der Region Attersee-Attergau wiederum steht im Zeichen von Öl, Wild und Getreide. Gleichzeitig zeigt sich das Naturschutzgebiet Edelkastanienwald von seiner prachtvollsten Seite, wenn die einzigen Kastanien nördlich der Alpen, ihre volle Reife erlangen.

Mit einem kulinarischen Versprechen zieht auch die Region Mühlviertler Hochland die Aufmerksamkeit von Genussmenschen auf sich. In der Initiative „Mühlviertler Hoch.Genuss“ verpflichten sich 23 Hotel- und Gastronomiebetriebe gemeinsam mit 70 Produzenten aus der Region – Landwirte, Bäcker, Fleischer und viele mehr – zum kulinarischen Manifest und geben ein klares Bekenntnis zu regionaler Herkunft der Produkte, Qualität und Gastfreundschaft.

Streuobstwiesen sind eine typisch oberösterreichische Kulturlandschaft, die man am besten auf dem Rad erkundet. Eigens dafür hat die Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach neue dreitägige Urlaubsangebote „Mostradeln in der Vitalwelt“ entwickelt.

In den Gebirgsregionen Oberösterreichs hat die Almwirtschaft eine lange Tradition. Die Einkehr auf einer Almhütte gehört zum Wandern mindestens so sehr dazu wie die Aussicht vom Gipfel. Besonders lohnend ist das Almwandern in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Rund 40 bewirtschaftete Almen und Hütten liegen in den Bergen der Region, vom Nationalpark Kalkalpen und dem Almgebiet rund um den Hengstpass bis ins Stodertal.

Kurzfristig lockt auch der Sonnenskilauf in der Region Pyhrn-Priel noch mit kulinarischen Köstlichkeiten. Am 19. März 2022 laden fünf Hütten im Skigebiet Hinterstoder sportliche Gnießer und Gourmets zum Genussgipfeln.

Mehr Genuss-Events im Jahreskreis und kulinarische Reise-Ideen finden sich unter www.hungrigaufecht.at.  Diese Informationen über genussvolle Veranstaltungen und buchbare Angebote kommunizieren wir laufend in Social Media, über Newsletter, der Presse-Arbeit oder Medienkooperationen und inspirieren so für die Kulinarik in Oberösterreich.

Ansprechpartnerin

Johanna Grabmer, MA
Oberösterreich Tourismus GmbH
Telefon+43 732 7277-162
E-Mailjohanna.grabmer@oberoesterreich.at