Oberösterreichs „Ober-Radler“

Aktuell erkundet der Radprofi Lukas Kaufmann 31 Radwege quer durch Oberösterreich.

31 einheitlich beschilderte Landes-Radwege mit einer Gesamtlänge von 2.400 Kilometern bilden das Herzstück der touristischen Rad-Infrastruktur Oberösterreichs. Lukas Kaufmann wird in den kommenden Wochen dieses weite Radwege-Netz erkunden und über seine persönlichen Eindrücke berichten.

 

„Oberösterreich sucht den Ober-Radler“ hieß es in der Ausschreibung für einen Sommerjob. Das Interesse war überwältigend. „Aus den zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern konnten wir mit Lukas Kaufmann einen Radprofi gewinnen, der viele dieser Wege und auch die Bedürfnisse der Radfahrer bestens kennt. So können wir wertvolle Anregungen für die weitere Optimierung des Angebotes für Radurlauber und Freizeitradler erhalten. Die Highlights und schönsten Aussichten seiner Touren wird Lukas via Social Media mit der Öffentlichkeit teilen und damit gleich direkt Lust auf Radfahren in Oberösterreich machen“ freut sich Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

 

„Durch ganz Oberösterreich zu radeln und dazu beizutragen die Qualität des touristischen Angebotes zu verbessern ist der coolste Sommerjob, den ich mir vorstellen kann. Und die Strecke von 2.400 Kilometern ist auch ein ordentliches Trainingspensum“, freut sich Lukas Kaufmann auf die vor ihm liegende Aufgabe als „Ober-Radler“.