Kommunikationsoffensive Städte- und Kulturtourismus

Der Städte- und Kulturtourismus zählt wie der Geschäftstourismus zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen touristischen Segmenten. Gemeinsam mit Partnern aus Oberösterreich und der Österreich Werbung setzen wir auf ein starkes Programm für den Kultur- und Städtetourismus, um Aufmerksamkeit und Inspiration auf unterschiedlichen Kanälen zu erzeugen.

Re-Start 2021

Seit Mitte April und noch bis Ende Juni läuft unsere Re-Start Kampagne „Wenn aus Vorfreude echte Freude wird“, die die klassischen (Nah-)Märkte Oberösterreich, Wien, Niederösterreich sowie Bayern und Tschechien bedient. Der Fokus der Marketing-Kampagne liegt neben Display- und Social Media-Marketing auf TV. Mit der positiven Planungsperspektive für den Sommer nimmt auch der Kulturtourismus wieder Fahrt auf. So stehen endlich wieder Kulturveranstaltungen und Sommerfestivals am Programm, die durch den Kultur- und Städte-Schwerpunkt 2021 von Oberösterreich Tourismus unterstützt werden. Im Zuge dessen wurde im Rahmen einer Medienkooperation das Kultur-Special mit einer Auflage von 350.000 Stück präsentiert. Die Landesausstellung „Arbeit.Wohlstand.Macht“ diente als Aufhänger, um Oberösterreichs vielfältiges Kulturangebot vor allem in den Städten vor den Vorhang zu holen. Darauf aufbauend werden die Inhalte mittels einer Online-Marketing-Kampagne gepusht.

 

Wien liebt Oberösterreich

Um am wichtigsten Zielmarkt Wien eine besondere Präsenz zu zeigen, wird in Kooperation mit dem Tourismusverband Linz und der Donau Oberösterreich eine verkaufsorientierte multimediale Kampagne mit begleitender PR durch das Echo-Medienhaus umgesetzt. Ziel ist es, Aufmerksamkeit für Oberösterreich als Sommerurlaubsziel zu gewinnen und Nachfrage für speziell gestaltete Produkte aus Linz und dem Tourismusverband Donau Oberösterreich zu lukrieren. Die crossmediale Vertriebskampagne läuft von Mai bis September 2021 mit einer Gesamtreichweite von 4 Mio. Kontakten.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Geschäftstourismus nimmt wieder Fahrt auf

Die Tagungsindustrie ist ein starker Faktor und Wertschöpfungstreiber für die Tourismuswirtschaft und gleichzeitig Vernetzer für Regionen und Betriebe. Oberösterreich konnte sich bis zum Ausbruch der Krise sehr gut behaupten und blickt jetzt wieder positiv in den Veranstaltungsherbst. Denn von 4.-7. Oktober 2021 findet mit der Convention Austria ein neues B2B-Messeformat statt, die gemeinsam mit der Österreich Werbung organisiert wird. Das MICE-Format wird aktuell als Präsenzevent geplant und bringt 200 Hosted Buyers nach Oberösterreich. Auf die im Design Center Linz stattfindende Verkaufsplattform folgen Post-Touren in (Ober-)Österreichs Regionen, die einen zusätzlichen Mehrwert für die Teilnehmer/innen und Gastgeber/innen schaffen, sowie Wertschöpfung vor Ort generieren. Der Fokus der Messebesucher liegt auf Hosted Buyers aus dem DACH-Raum, darüber hinaus werden noch Buyers aus Großbritannien, Skandinavien, Frankreich, Italien, Belgien, Niederlande und die CEE-Länder eingeladen. Die Ausstelleranmeldung ist seit Mitte Mai möglich.

 

Willkommen zurück

Auf internationale Kundenakquise gehen sechs österreichische Städte (u.a. auch Linz) gemeinsam mit der Österreich Werbung, ARGE Städte. Im Rahmen der Kampagne „Städte Recovery“ laden seit 1. Juni zwei Hörfunk-Spots zum Städteurlaub in Österreich ein. Diese werden noch bis August ausgespielt. Zentrale Botschaft: „Österreichs Städte – Mit leuchtenden Augen.“

 

Zusätzlich wurde eine dreiphasige Offensive für Städte-Inspiration in Österreich ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um eine digitale Contentausspielung von konkreten Angeboten und Bewegtbild. Zur Aktivierung wird in Phase 1 bis 15.7. eine Performance Kampagne zum Thema „Willkommen zurück in Österreich“ in Deutschland und Österreich ausgespielt. Phase 2 startet unter dem Motto „Seek less find more“ und wird über den Sommer in der Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien geschaltet. Der Aufhänger für Phase 3 lautet „A Sounding Comeback“ und zielt ab September auf 12 internationale Herkunftsmärkte ab.

Ansprechpartner

Heinz Gressenbauer
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-128
heinz.gressenbauer@oberoesterreich.at