Naturpark "Bauernland"

Das Trio der oberösterreichischen Naturparke bekommt Verstärkung. Im Gebiet zwischen Irrsee und Attersee entsteht der Naturpark "Bauernland".

„Natur den Menschen vor ihrer Haustür näher bringen“ so bringt es der Präsident des Verbandes der Naturparke, Johann Thauerböck, treffend auf den Punkt.

Gebiete, die sich wegen ihrer besonderen landschaftlichen Eigenart oder Schönheit auszeichnen bzw. durch ihren Erholungswert besondere Bedeutung haben, können Naturparke werden. Vom Irrsee bis nach Unterach am Attersee haben sich acht Gemeinden zusammen gefunden, die sich im Sinne des Naturpark-Gedankens ganz dem Erhalt der kleinbäuerlichen Bewirtschaftung widmen. Mehr als 16.000 ha Fläche wird nächstes Jahr als besonders schützenswert kraft Verordnung der OÖ Landesregierung zum Naturpark "Bauernland" ausgezeichnet. Zusammen mit den drei bestehenden Naturparken und dem Nationalpark Kalkalpen stehen dann in Oberösterreich fast 50 ha an Naturräumen unter strengem Schutz. Das entspricht 8 % der Fläche des gesamten Bundeslandes  und umfasst auch 945 Tier- und 409 Pflanzenarten.

 

Tragende Leitgedanken für jeden Naturpark sind der

  • Schutz der Natur und Landschaft,
  • Regionalentwicklung, bäuerliche Produktion und Vermarktung
  • Erholung, sanfter Tourismus, Urlaub und Freizeit
  • Bildung, Wissensvermittlung, Führungen

 

Alle diese Punkte sind für ein lebenswertes Umfeld von Bedeutung - für Einheimische genauso wie für Gäste. Somit sind die Leitgedanken der Naturparke auch Säulen in der touristischen Produktentwicklung, die sich perfekt in den Meilenstein Naturräume der Landes-Tourismusstrategie 2022 einfügt. Dort sind auch die nachhaltige und klimaverträgliche Weiterentwicklung vorhandener Angebote sowie längerfristige Initiativen in der touristischen Produktentwicklung und Marktkommunikation festgehalten. Aus diesem Grund sind die Naturparke für den Oberösterreich Tourismus sehr wichtige Partner für die touristische  Weiterentwicklung im Einklang mit der Natur.

 

Produktentwicklung setzt auf Bewährtes

In der Produktentwicklung wird für den neuen Naturpark „Bauernland“ das Andocken an überregionale Inititativen besonders relevant sein: einerseits an das langjährig bewährte Projekt „Naturschauspiel“ der Abteilung Naturschutz des Landes Oberösterreich. Andererseits wird die Produktentwicklung für den nächtigungsrelevanten Tourismus eine wichtige Maßnahme sein, die den neuen Naturpark für Besucher und Gäste erlebbar macht. Gemeinsam mit den touristischen Partnern in den Destinationen Mondsee-Irrsee und Attersee-Attergau wird Oberösterreich Tourismus neue Inhalte für die Naturraum-Kampagne „Drinnen ist nicht draußen“ entwickeln und in die Kommunikationsmaßnahmen integrieren.

 

Trendreport "Naturtourismus"

Speziell zum Thema hat der Oberösterreich Tourismus den "Trendreport Naturtourismsus" herausgegeben. Hier können Sie tiefer in die Materie eintauchen.

Ansprechpartner

Sylvia Prunthaller
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-575
sylvia.prunthaller@oberoesterreich.at