SucheSuchen
Schließen

UNESCO Welterbe Donaulimes erleben

Vor etwa 2.000 Jahren kamen die Römer an die Donau, blieben mehr als 400 Jahre  und prägten die Geschichte. Der österreichische Donaulimes war Teil der rund 7.500 Kilometer langen Grenze des Römischen Reiches von Schottland über den Nahen Osten bis Marokko. Als archäologisches Bodendenkmal, oft der Chinesischen Mauer gleichgesetzt, ist der Donaulimes heute von Deutschland bis in die Slowakei UNESCO Weltkulturerbe.

Um dem Welterbe Rechnung zu tragen, hat die Donau Oberösterreich gemeinsam mit dem Tourismusverband Linz im Zuge des Interreg Transdanube Travel Stories Projekt intensiv am Erlebnis Donaulimes und an der Produktentwicklung gearbeitet.

 

6 Trails - 6 Stories

Im Projekt Transdanube Travel Stories wurden insgesamt sechs einzigartige Routen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten, dazu passenden Geschichten und ein darauf abgestimmtes Programm aufbereitet: die DANUBE TRAVEL STORIES. Mit den DANUBE TRAVEL STORIES entdecken Gäste das natürliche und kulturelle Erbe der Donauregion und finden heraus, welche Rolle die Donau in Bezug auf Europa, Natur, die Römerzeit, Kunst, Kultur & Architektur, Handel oder Spiritualität spielt. Bei den DANUBE TRAVEL STORIES dreht sich alles um das nachhaltige Reisen. So können Urlauberinnen und Urlauber die Donauregion von einer ganz neuen Seite entdecken. Die Donau Oberösterreich hat sich hinsichtlich der Ernennung des Donaulimes zum UNESCO-Welterbe bei den DANUBE TRAVEL STORIES auf den Römer-Trail fokussiert und dazu einiges ausgearbeitet.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Gemeinsam auf den Spuren der Römer

Unter der Prämisse „in bester Gesellschaft das UNESCO Welterbe Donaulimes in der oberösterreichischen Donauregion erkunden“ wurden Gruppenerlebnisse aufgespürt und ausgearbeitet, die Reiseveranstaltern als Basis und Inspiration für ihre Produktentwicklung dienen sollen. Die Erlebnisse sollen die Gäste in die bewegte Geschichte der Römer an der Donau eintauchen lassen. Dabei werden über bloße Besichtigungen hinausgehend unmittelbar erlebbare Eindrücke von dieser faszinierenden Zeit vermittelt. Im Mittelpunkt stehen die Hinterlassenschaften der römischen Kultur und was heute noch spür- und erlebbar ist. So werden Gäste beispielsweise im Römerpark Schlögen bei der Besichtigung einer gut erhaltenen Badeanlage in die römische Badekultur eingeweiht, bei der Öl eine wichtige Rolle spielte. Um einen Konnex zum Jetzt zu schaffen, geht es im Anschluss weiter nach Fraham zur Ölmühle Raab, um dort mehr über das Wunder Öl und seine Bedeutung damals und heute zu erfahren. So wird Wissen vermittelt und für die Gäste greifbarer.

Gemeinsam mit der OÖ. Touristik wurde eine geführte Gruppen-Radtour auf den Spuren der Römer von Passau bis Bratislava entwickelt, die solche Erlebnisse im Programm hat. Im Herbst wurde die Reise im Rahmen eines FAM-Trips mit Rad-Reiseveranstaltern getestet. Gemeinsam mit dem Radreiseparadies Kastler wurde eine Erlebnis-Studienreise „Römischer Donaulimes: Weltkulturerbe zwischen Rätien, Noricum und Pannonien“ von Bad Gögging (Deutschland) über Ober- und Niederösterreich bis nach Bratislava ausgearbeitet sowie eine Tagesfahrt unter dem Motto Erlebnis-„Zeitreise“ zu Römern und Kelten nach Enns und Mitterkirchen.

 

Challenge für Individualreisende

Im Frühjahr 2022 hat die Donau Oberösterreich gemeinsam mit den Projektpartnern und in Zusammenarbeit mit den Agenturen Paul, Jane & Leo und Linking Brands einen Aufruf gestartet, sich für eine Reise auf den DANUBE TRAVEL STORIES zu bewerben. Gesucht wurden Reisewillige, die bereit für einen Tapetenwechsel waren und keine Scheu vor Zug, Bus und Radreisen hatten, um jeweils eine der DANUBE TRAVEL STORIES gemeinsam mit einem Reisebuddy zu testen. Die Suche nach Teilnehmer:innen lief von März bis Ende April über Facebook und Instagram auf sieben Märkten (Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien und Serbien).

Im Sommer 2022 wurden dann gestaffelt sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Reise geschickt, um jeweils eine Route und ihr Programm zu testen. Während ihres Aufenthalts wurde den Reisenden wertvolles Wissen zu den Themen Europa, Natur, die Römerzeit, Kunst & Kultur, Handel oder Spiritualität vermittelt. Und natürlich ist der Spaß auch nicht zu kurz gekommen. Was alle Reisenden erlebt haben, haben sie auf ihren Social-Media-Kanälen, Videos & Blogbeiträgen festgehalten.

Auf den Spuren der Römer waren Naomi & Violin von turistulliber.ro unterwegs. Das Paar lebt in Constanta, am Donaudelta. Ihre Reise führte sie von dort mit dem Zug nach Schärding, wo ihr Abenteuer startete. Ihr Trip führte sie an der Donau Oberösterreich nach Passau, Oberranna, Schlögen und Enns bevor es weiter über Ungarn bis ins slowenische Ptuj ging. Alles mit Zug, Bus, Schiff und Rad. Videos zur Tour gibt es auf dem YOUTUBE Kanal der Danube Pearls

Um für die DANUBE TRAVEL STORIES zu werben und Gäste für die Donauregion zu begeistern, wurde mit den Videos eine Social Media Kampagne auf sieben Märkten (Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien und Serbien) sowie eine Google Ads Kampagne (Deutschland und Österreich) gestartet. Wer die Trails nachreisen möchte, findet eine 7-Tage-Reise-Inspiration zum jeweiligen Trail mit hilfreichen Links zu Erlebnissen und nachhaltiger Mobilität basierend auf dem Trip von Naomi & Violin.