Jahresbericht 2012

Oberösterreich hat 2012 eines der erfolgreichsten Tourismusjahre aller Zeiten absolviert. 2,5 Millionen Gäste – das sind so viele wie noch nie – verbrachten im Berichtsjahr einen Aufenthalt in unserem Land.

Die Nächtigungen liegen mit 7,2 Millionen auf dem hohen Niveau der 1990er Jahre. In den letzten zehn Jahren stiegen die Nächtigungen um plus zehn Prozent und die Ankünfte um plus 28 Prozent. Diese erfreuliche Entwicklung wird durch Wertschöpfungsberechnungen bestätigt: Die Prognose der (indirekten und direkten) touristischen Wertschöpfungseffekte liegt für 2011 bei 6,39 Milliarden Euro. Das ist rund jeder siebte Euro, der in Oberösterreich erwirtschaftet wird. Diese konsequente Entwicklung gelingt in Oberösterreich vor allem durch das Engagement jedes Einzelnen und durch das professionelle Zusammenspiel aller touristischen Akteure, wie Betriebe, Tourismusverbände, Interessensvertretungen und politische Vertreter.

Mit dem „Kursbuch Tourismus Oberösterreich 2011 bis 2016“ als Basis hat auch der Oberösterreich Tourismus erfolgreich dazu beigetragen und eine Vielzahl an Maßnahmen initiiert und umgesetzt. Von der Neuausrichtung der Marke Oberösterreich über die Leuchtturmprojekte, die mit Innovations- und Entwicklungsmaßnahmen unterstützt wurden bis hin zum neuen Webkonzept für den touristischen Online-Auftritt Oberösterreichs. Von den themenbezogenen Marketingaktivitäten gemeinsam mit den Gesundheitsdestinationen oder den Partnern im Convention Bureau Oberösterreich über kulturelle Schwerpunkte in den Städten bis hin zu sportlichen Großveranstaltungen, die ein enormes Interesse am Tourismusland Oberösterreich weckten. Über diese und viele weitere Spitzenleistungen im Jahr 2012 können Sie im Jahresbericht lesen.