Innovationstag widmet sich dem "Mensch.Sein."

24.10.2019

Der upperfuture day am 21. November 2019 stellt die Menschen im Tourismus in den Mittelpunkt. Erstmals wird dabei der Oberösterreichische Innovationspreis Tourismus verliehen.

Unter dem #upperfuture wird aktuell die Landes-Tourismusstrategie 2022 umgesetzt. Am 21. November 2019 widmet sich Oberösterreichs Tourismusbranche in der scalaria in St. Wolfgang in einem neuen Veranstaltungsformat einem der darin verankerten Meilensteinen: den Menschen.

In Zeiten des digitalen Wandels braucht es den Fokus darauf, was das Reisen besonders macht. Denn, digitale Innovationen und nutzenstiftende Services erleichtern das Reisen – von der ersten Inspiration über die Buchung bis hin zum Teilen der persönlichen Urlaubsmomente. Neben digitalen Kompetenzen „lebt“ der Tourismus von den persönlichen Begegnungen und emotionalen Beziehungen zwischen Menschen. Zwischen Unternehmern und Mitarbeitern, zwischen Gastgebern und Gästen.

Mit dem upperfuture day 2019 wird ein Forum geschaffen, das einerseits der Information, Diskussion und dem Austausch dient und andererseits Best-Practice-Beispiele und herausragende Leistungen von Betrieben, Angebotsträgern und Kooperationen aufzeigt. „Wir wollen neue Wege gehen und Bewährtes zukunftsweisend weiterentwickeln.“ skizziert Landesrat Markus Achleitner die Zielsetzung. Neue Wege in der Auseinandersetzung mit brennenden Themen und neue Wege auch in der Zusammenarbeit über die Branche hinaus. Zum upperfuture day sind deshalb neben den touristischen Akteuren auch Wirtschaftsunternehmen, Partner aus Landwirtschaft, Kultur, Sport und Medien geladen.

 

Worksessions zu Trends und Herausforderungen

Unter dem Motto „Innovation auf den Boden gebracht” widmen sich am Nachmittag drei Worksessions den Trends und Herausforderungen in der „Neuen Welt“, in der Arbeit und Freizeit verschmelzen. „Wie verändert der gesellschaftliche und digitale Wandel die Gäste? Und wie verändert er die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Und wie müssen sich die Touristiker darauf einstellen? Diese Fragen stellen wir uns und werden gemeinsam mit den Teilnehmern Lösungen diskutieren.“ sagt Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

So inspirieren beim upperfuture day Menschen, die mutig vorausgehen, auch Querdenker, und regen in Diskussionen, Experten-Keynotes, Talkrunden und Workshops zur Interaktion an: Der Zukunftsforscher Oliver Puhe nimmt in seiner Session unter dem Motto „Arbeitswelt im Wandel – brauchen wir in Zukunft im Tourismus noch menschliche Intelligenz?“ die touristische Arbeitswelt auseinander und gibt Lösungsansätze, diese neu zu gestalten. Anita Zehrer, Hochschullektorin am Management Center Innsbruck (MCI), beleuchtet den Generationenwechsel in Familienunternehmen, zeigt zentrale Erfolgsfaktoren einer gelungenen Übergabe auf und geht dabei auf aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien ein. Marie Koch von der Upstalsboom Kultur & Entwicklung GmbH beschreibt in ihrem Input zur Unternehmenskultur und Mitarbeiterentwicklung den Erfolgsweg anhand aussagekräftiger Thesen wie „Wertschöpfung durch Wertschätzung“, „Führung ist Dienstleistung, kein Privileg“ und „Potenzialentfaltung statt Ressourcenausnutzung“ auf. Und Ali Mahlodji, Unternehmer und Gründer von whatchado, spricht in seiner Keynote zu „New Work“ über Themen, die den Wandel unserer Zeit prägen, aber immer mit dem Schwerpunkt „Menschen und ihr Potenzial“ in einer sich schnell verändernden Welt.

Premiere für den Oberösterreichischen Innovationspreis Tourismus

Am Abend des upperfuture day werden erstmals herausragende Gastgeber mit dem „Oberösterreichischen Innovationspreises Tourismus“ ausgezeichnet. „Hinter einer erfolgreichen Tourismus- und Freizeitwirtschaft stehen jene Menschen, die dem Gast den Wunsch nach authentischen und herzlichen Begegnungen erfüllen. Qualifizierte und motivierte Gastgeber und Mitarbeiter sind der Schlüssel zu begeisternden Urlaubserlebnissen in Oberösterreich“, stellt Mag.a Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich fest. Im Fokus des Innovationspreises – der in zwei Kategorien für Einzelunternehmen sowie für touristische Kooperationsprojekte vergeben wird – stehen deshalb besonders gelungene Maßnahmen zur Mitarbeiterförderung. Gleichzeitig wird der Sonderpreis Tourismus für besonders erfolgreiche Betriebsübergaben vergeben.

 

Der upperfuture day wird 2019 erstmals von den Strategiepartnern Land Oberösterreich, Wirtschaftskammer OÖ und Oberösterreich Tourismus gemeinsam veranstaltet und widmet sich im Zweijahresrhythmus unterschiedlichen Meilensteinen und Handlungsfeldern der Landes-Tourismusstrategie 2022.

Ansprechpartner

Elisabeth Kierner, MSc
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-123
elisabeth.kierner@oberoesterreich.at
Die Website verwendet Cookies.