Naturtourismus. Zukunftspotenzial für Oberösterreich

09.10.2019

Oberösterreich hat großes Potenzial im Bereich Naturtourismus, die Entwicklung von touristisch relevanten Naturräumen wurde in der Landes-Tourismusstrategie 2022 verankert. Kürzlich erschien der "Trendreport Naturtourismus"  als umfassende Ausseinandersetzung rund ums Thema "Naturerleben".

Die Umsetzung des in der Landes-Tourismusstrategie 2022 definierten Meilensteins „Naturräume“ erfolgt innerhalb einer durch den Oberösterreich Tourismus initiierten Allianz, die Natur- und Umweltschutz (Land Oberösterreich, Abteilung Naturschutz), touristische Anbieter, Nationalpark Kalkalpen, Naturparke und Naturschauspiel miteinander verknüpft. Im Zentrum steht der Gast. Die Ziele: Top-Erlebnisse für unsere Gäste sowie Wertschöpfungsgarantie für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

 

Die Basis für die Entwicklung der Naturraum-Strategie bilden zwei Erfolgsfaktoren:

  • Der Reichtum an touristisch relevanten Landschaftsräumen innerhalb Oberösterreichs ist herausragend und reicht vom (hoch)alpinen Raum über Seen und Moore bis hin zu Fluss- und Hügellandschaften.
  • Die naturräumliche Landschaftsvielfalt in Oberösterreich ist ganzjährig touristisch interessant.

Der druckfrische "Trendreport Naturtourismus"

Um die Faszination „Naturerleben“ nachhaltig für die Zukunft zu gestalten, braucht es ein breites Wissen über Hintergründe, Trends und Entwicklungen. Wissenswert sind auch die Kenntnisse über die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste aus gesellschaftlichen Entwicklungen heraus. Der "Trendreport Naturtourismus" bietet Ihnen eine umfassende Auseinandersetzung zum Thema Natur erleben. Auf 36 Seiten werden die Motive unserer Gäste, die Angebotssegmentierung sowie konkrete Kriterien für die Produktentwicklung beleuchtet. Der kostenlose "Trendreport Naturtourismus" steht hier zum Download bereit.

 

Kriterien zur Entwicklung von Top-Erlebnissen

Mit den Allianz-Partnern wurden die Eckpunkte für die erfolgreiche Produktentwicklung definiert. Diese richten den Blickwinkel auf Anforderungen an die naturräumliche Qualität und die touristische Erlebbarkeit unter der Prämisse einer nachhaltigen Entwicklung. Dabei wurde besonders auf die Vernetzung von naturräumlichen Erfordernissen und touristischen Notwendigkeiten geachtet. Ein Schritt zur „Win-Win-Situation“ für Natur und Natur-Liebhabern bei deren Outdoor-Aktivitäten.

Ansprechpartner

Christian Schilcher, MBA
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-160
christian.schilcher@oberoesterreich.at
Die Website verwendet Cookies.