Erster 5-Blumen Bauernhof in Oberösterreich

10.10.2019

Qualität und ein attraktives Angebot stehen für langfristigen Erfolg bei einem Urlaub am Bauernhof-Anbieter in Oberöstereich. Mit diesem Erfolgskonzept überzeugte Familie Rabengruber vom Ölerhof in Haag am Hausruck, Bezirk Grieskirchen, die österreichweite Kommission und wurde mit der höchsten Qualitätseinstufung bei Urlaub am Bauernhof mit 5 Blumen ausgezeichnet.

Rund 66.600 Gäste-Ankünfte und insgesamt rund 300.000 Übernachtungen steuerten die Urlaub am Bauernhof-Betriebe im Tourismusjahr 2017/18 (November 2017 bis Oktober 2018) zum touristischen Gesamtergebnis Oberösterreichs bei. Im mittelfristigen Fünf-Jahres-Vergleich bedeutet das einen Zuwachs von 9,1 Prozent bei den Ankünften und von 2,2 Prozent bei den Nächtigungen. Urlaub am Bauernhof steht mit dem unmittelbaren Erleben des Alltags der Gastgeber-Familien und des Lebens auf dem Land bei den Gästen hoch im Kurs. Die Urlauber werden für begrenzte Zeit zum integrierten Teil des Hoflebens, genießen die Produkte des Betriebes und bekommen einen unmittelbaren, authentischen Eindruck vom Alltag am Hof.

Zusätzlich bedient der Bauernhof-Urlaub die Sehnsucht des Gastes nach einer erholsamen Auszeit in der Natur. Die Arbeit und das Leben der Menschen in und mit der Natur wird für den Gast am Bauernhof unmittelbar spürbar. Diese Resonanz zwischen Gastgeber und Gast ist eines der Kernbedürfnisse unserer Gäste. Zudem ist das Erleben von Natur und Landschaft für rund ein Drittel der Urlauber der wesentliche Entscheidungsgrund für einen Aufenthalt in Oberösterreich.

Urlaub für höchste Ansprüche am Ölerhof

Eingebettet in Wiesen und Wälder im Herzen von Oberösterreich präsentiert sich der erste 5-Blumen-Bauernhof Oberösterreichs – der Ölerhof. Der Bauernhof ist ein biologisch geführter Grünland- und Ackerbaubetrieb und ein wahres Paradies für die Gäste. Ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder ist ein Besuch bei den Tieren, beim Füttern mitzuhelfen oder eine lustige Traktorerlebnisfahrt mit dem Bauern. Wer schon früh morgens wach ist, kann auch gleich sein eigenes Frühstücksei aus dem Nest holen. Zum Austoben gibt es rund um den Hof viel Platz und einen tollen Kinderspielplatz oder die Spielscheune, wenn die Sonne einmal nicht so freundlich ist. Besonders beliebt bei Groß und Klein ist der eigene Schwimmteich, er sorgt für eine Erfrischung an heißen Tagen, ist aber auch ein nettes Platzerl zum Erholen.

Die Zimmer und Ferienwohnungen wurden liebevoll renoviert. Besonders viel Wert wurde bei der Einrichtung auf natürliche Materialien gelegt. Die Unterkünfte bieten jeglichen Komfort auf höchstem Niveau und den Gästen steht sogar ein kleiner Wellnessbereich zur Verfügung. Zum Frühstück dürfen sich die Gäste auf regionale Produkte freuen, am Abend auf ein Gläschen selbstgemachten Most bei einem gemütlichen Plausch mit den Gastgebern. Eine Besonderheit sind auch die Seminarräume am Bauernhof.

 

Urlaub am Bauernhof: Bindeglied zwischen Stadt und Land

In Oberösterreich erwirtschaften die 235 Urlaub am Bauernhof-Betriebe mehr als ein Drittel ihres Einkommens mit diesem Betriebszweig. Urlaub am Bauernhof sichert nicht nur 1.000 Arbeitsplätze im ländlichen Raum, sondern ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Stadt und Land. Nirgendwo sonst als bei Urlaub am Bauernhof kommen Konsumenten so eng in Kontakt mit der heimischen Landwirtschaft. Die Gäste wollen hinter die Kulissen schauen und mit anpacken. Durch dieses miteinander Tun kann Landwirtschaft optimal vermittelt werden.

 

Neueinsteiger erwünscht

Es bleibt zu hoffen, dass noch mehr landwirtschaftliche Betriebe die Chance ergreifen, in diesen Betriebszweig zu investieren und damit ihren landwirtschaftlichen Betrieb absichern. Die hervorragende Nachfrage von Gästen nach Urlaub am Bauernhof-Angeboten zeigt, dass diese Urlaubsform im Trend liegt. Der Online-Buchungsumsatz ist im Zeitraum Jänner bis August 2019 um 28 Prozent, gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr, gestiegen. Ebenso haben sich die Einstiegsberatungen für potenzielle Urlaub am Bauernhof-Anbieter seitens der Landwirtschaftskammer in den letzten beiden Jahren gesteigert.