Top-Fußballteams trainieren in Oberösterreich

27.05.2019

Oberösterreich ist im Sommer erneut Schauplatz für Fußball-Trainingscamps von mehr als 20 internationalen und nationalen Vereinen.

Mit Europa-League-Starter Eintracht Frankfurt und TSG 1899 Hoffenheim sind zwei absolute Top-Teams der Deutschen Bundesliga zu Gast in Oberösterreich. Aber auch zahlreiche weitere Top-Teams wie Tschechiens Meister Slavia Prag oder Österreichs Rekordmeister Rapid Wien, der sich in Oberösterreich die Vorbereitung für eine starke Saison 2019/20 holen möchte.

 

Win-Win-Situation für Sport und Tourismus

Ein großer Teil der Teams kommt erneut im Zuge des Projektes „Fußball-Top-Trainingscamps in Oberösterreich“. Aber nicht nur: viele Teams kommen mittlerweile unabhängig davon nach Oberösterreich und bereiten sich ebenfalls hier intensiv vor. „Das Projekt ‚Fußball-Trainingscamps‘ stellt eine Win-Win-Situation dar: Sport und Tourismus sind in einem starken Doppelpass erfolgreich“, betont Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner. In den vergangenen Jahren habe sich gezeigt, dass Trainingscamps der Fußballteams nicht nur sportlich für Aufsehen sorgen, sondern sich touristisch und wirtschaftlich nachhaltig lohnen: Insgesamt bringen die Vereine mitsamt Tross, mitreisenden Journalisten und Fans tausende Nächtigungen ins Land. 2018 waren es erneut mehr als 12.000 Nächtigungen. Die Top-Teams sorgen auch medial für viel Aufsehen. Daher ist das Thema Trainingscamps – auch abseits vom Fußball – strategisch im Sport und Tourismus von hoher Bedeutung. Beispielsweise mit der heurigen Ruder-WM 2019 in Linz-Ottensheim, wo bereits über einen längeren Zeitraum hinweg Veranstaltungen wie der Weltcup oder Trainingslager von Nationalteams von Österreich bis China abgehalten werden.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Fußballcamps für die touristische Marktkommunikation aktivieren

Fußball und Urlaub sind zwei emotional besetzte Themen, die sich im Marketing ausgezeichnet ergänzen. Vor allem, wenn internationale Fußballclubs Oberösterreich als Standort für ihre Sommer-Trainingscamps wählen. Die emotionalen Botschaften, die in den Herkunftsländern der Mannschaften transportiert werden, stärken das Image Oberösterreichs als Sport- und Tourismusland. 


Wenn internationale Fußballclubs die sommerliche Saison-Vorbereitung in Oberösterreich absolvieren, eröffnen sich enorme Chancen, dies in der touristischen Kommunikation auf wichtigen Herkunftsmärkten sinnvoll zu nutzen. Deshalb kooperiert Oberösterreich Tourismus mit ausgewählten internationalen Clubs, um sie als Verstärker touristischer Botschaften zu nutzen. „Wir konzentrieren uns auf jene Herkunftsländer und Regionen, die in der Landes-Tourismusstrategie 2022 als Kernmärkte definiert sind und kooperieren mit Vereinen, die optimal zu unseren Zielgruppen, den Kommunikationsmaßnahmen und Kampagnen auf dem jeweiligen Markt passen“, erläutert Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.


Die gemeinsame Planung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen mit den Clubs soll außerdem dazu beitragen, Partner aus Tourismus und Wirtschaft stärker zu vernetzen. So wurde etwa das Branding im Business Club des Stadions von TSG 1899 Hoffenheim gemeinsam mit dem Ski Weltcup Hinterstoder 2020 und Fischer-Ski umgesetzt und damit die Wintersport-Kompetenz Oberösterreichs besonders hervorgehoben. Das Convention Bureau Oberösterreich nutzte zu Beginn des Jahres den Neujahrsempfang der TSG 1899 Hoffenheim, um Oberösterreichs Tagungsbranche dem hochkarätigen Sponsorennetzwerk des Clubs vorzustellen und wertvolle Kontakte und Netzwerke mit potenziellen Kunden zu knüpfen.


Besonders beliebt sind Fanreisen der Clubs. Während die Fans eine einmalige Möglichkeit bekommen, ihren Sportstars ins Sommercamp nachzureisen und live dabei zu sein, sorgen diese Angebote für zusätzliche Nächtigungen und touristische Wertschöpfung in den Regionen. Im Sommer 2019 sind derzeit Fanreisen der Clubs Eintracht Frankfurt, TSG 1899 Hoffenheim, TSV 1860 München und Union Berlin geplant. Durch Fans, Mannschaften und Begleiterteams werden gut 14.000 Nächtigungen in Oberösterreich erwartet.

Ansprechpartner

Stefan Pauzenberger, BSc
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-535
stefan.pauzenberger@oberoesterreich.at
Die Website verwendet Cookies.