Salzkammergut 2024

31.01.2019

Ein engagiertes Team aus dem Salzkammergut überzeugte die Vertreter der Europäischen Kommission und schaffte es auf die Shortlist für die Kulturhauptstadt Europas 2024.

Im Mittelpunkt der Ideen zu Salzkammergut 2024 steht die Transformation der Region zu einer neuen attraktiven kulturtouristischen Destination, die aus der Kraft der Tradition und den touristischen Stärken neue kreative Angebote für Besucher und Bewohner schafft. Die Bewerbung wurde vor allem von künstlerischen Initiativen und zivilgesellschaftlichen Kräften vorangetrieben. 

Vetreter der Europäischen Kommission setzen gestern die Bewerbung aus dem Salzkammergut auf die Shortlist für die Kulturhauptstadt Europas 2024. Weiters sind aus Österreich noch St. Pölten und Dornbirn im Rennen. Im November wird sich die Jury nach einer neuerlichen Präsentation der Detailkonzepte für einen Ort entscheiden.

Die Bewerbung wird aus Mitteln des europäischen Förderprogramms "Leader" finanziert. Salzkammergut 2024 ist die erste Bewerbung einer inneralpinen Region.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.