Wintertourismus in Oberösterreich

03.11.2015
Zusätzliche Gäste und längere Aufenthalte sollen für mehr Wertschöpfung im Wintertourismus sorgen.

 

 

Der Wintertourismus hat in Oberösterreich in den vergangenen Jahren kontinuierlich Aufschwung genommen (+ 34 % mehr Ankünfte, + 14 % mehr Nächtigungen in den letzten zehn Jahren). Mit einem Nächtigungsanteil von mittlerweile 37 % während der Wintersaison ist Oberösterreich zur beliebten Ganzjahresdestination geworden. "Ziel ist es, die Auslastung der an den Wochenenden und zu Ferienzeiten meist sehr gut gebuchten Betriebe und Skigebiete auch während der Woche zu steigern und damit die Wertschöpfung zu erhöhen", erklärt Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Dr. Michael Strugl.

 

Dies soll durch weitere Investitionen in die Infrastruktur* für neue Qualitätsbetten und (noch) attraktivere Skigebiete sowie durch einen breiteren Gästemix gelingen.

Dabei gilt es die Stärken Oberösterreichs und seiner Winterdestinationen klar herauszustreichen: Die gute Erreichbarkeit der oberösterreichischen Skigebiete für Gäste aus den wichtigsten Herkunftsmärkten, die Natürlichkeit der Landschaft als Raum für Sport und Erholung und die Vielseitigkeit des Angebotes mit Aktivitäten die über den alpinen Skisport weit hinausreichen – von Langlaufen über Winterwandern bis zu Wellness, regional betonter Küche oder dem weihnachtlichen Brauchtum in den Städten. Oberösterreichs Wintergäste zeigen sich laut Gästebefragung übrigens nicht nur mit der Vielfalt und Qualität des Angebotes zufrieden, sondern auch mit der Unterkunft, der Gastronomie und dem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Schärfung in der Produktgestaltung und die zwischen Oberösterreich Tourismus, den Markendestinationen und Snow & Fun Skigebieten abgestimmte Vermarktung tragen wesentlich dazu bei. Neben der umfassenden Bewerbung des Winterurlaubs in Oberösterreich in Österreich, Deutschland, Tschechien und Polen sorgt der Skiweltcup Hinterstoder am 27. und 28. Februar 2016 als Aushängeschild internationaler Sportveranstaltungen für hohe Aufmerksamkeit bei sportaffinen Urlaubern und Wertschöpfung für die Region.

*Die Snow & Fun Skigebiete investieren mit Unterstützung des Landes OÖ aktuell 17 Millionen Euro in Pistenoptimierungen und in Beschneiungsanlagen für die kommende Wintersaison. Gleichzeitig wird in den Wintersportregionen in qualitativ hochwertige Unterkünfte - etwa in Gosau, Spital am Pyhrn und Aigen-Schlägl - investiert.

Mehr Skiurlauber für Oberösterreich

Ansprechpartner

Elisabeth Kierner, MSc
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-123
elisabeth.kierner@oberoesterreich.at
Die Website verwendet Cookies.