Halbzeitplus

28.08.2015
Sommertourismus: Starke Zuwächse bei ausländischen Gästen, Salzkammergut profitiert von Schönwetterperiode

853.000 Ankünfte und 2.245.000 Nächtigungen wurden von Mai bis Juli dieses Jahres in Oberösterreichs Beherbergungsbetrieben registriert. Das sind um + 4,5 % mehr Gäste bzw. + 1,8 % mehr Nächtigungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. „In der längerfristigen Entwicklung zeichnet sich ein echter ‚Jahrhundertsommer‘ in Oberösterreich ab,“ zeigt sich Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Dr. Michael Strugl erfreut.

Die Zuwächse im bisherigen Sommer sind vor allem auf ausländische Gäste zurückzuführen. Neben Nächtigungssteigerungen aus den wichtigsten Auslandsmärkten Deutschland (+ 2,5 %) und Tschechien (+ 5,5 %), stiegen beispielsweise auch die Nächtigungen von Gästen aus den Niederlanden (+ 10,8 %), der Schweiz (+ 3,4 %), Italien (+ 4,3 %), China (+ 61,8 %) oder den USA (+ 3,9 %) an. Aber auch die Österreicher/innen halten dem Bundesland die Treue und bleiben in etwa am hohen Niveau der Vorjahre.

Nach dem eher schwierigen Saisonstart haben viele Tourismusdestinationen im Juli stark aufgeholt. Die langanhaltende Schönwetterperiode unterstützte vor allem den Tourismus in den Salzkammergut-Destinationen, wo Outdoor-Aktivitäten rund um die Berge und Seen sowie unzählige Sport- und Kulturveranstaltungen für ein breites Freizeitangebot sorgen. Zu den Gewinnern zählt die 4-/5-Stern-Hotellerie (+ 9,7 %), die mittlerweile knapp ein Viertel der gesamten Nächtigungen in Oberösterreich verbucht.

„Die Anfragen- und Buchungslage für die kommenden Wochen ist gut. Herbstliche Outdoor-Aktivitäten wie Radfahren, Wandern oder entspanntes Naturerlebnis sind ebenso gefragt wie große Kulturveranstaltungen – und mit kühleren Temperaturen steigt dann auch noch der Zustrom zu den Gesundheitseinrichtungen und Thermen wieder“, zeigt sich Landesrat Strugl zuversichtlich für den weiteren positiven Verlauf der Sommersaison.

Ansprechpartner

Elisabeth Kierner, MSc
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-123
elisabeth.kierner@oberoesterreich.at
Die Website verwendet Cookies.