Tourismus setzt die Segel

20.05.2014
GC32 Austria Cup und Allianz Traunsee Woche bringen Wertschöpfung und Imagegewinn für das Wassersportland Oberösterreich.

Von 29. Mai bis 1. Juni 2014 trifft sich die Segel-Elite zur Allianz Traunsee Woche, der größten Binnensegel-Veranstaltung Europas: Mehr als 650 Teilnehmer aus 20 Nationen setzen auf 250 Booten unterschiedlicher Klassen die Segel. Für Rasanz im Salzkammergut sorgt in diesem Jahr die Premiere der „Motten“. Erstmals scheint die „Moth Class“, das schnellste Einmann-Boot der Welt, im Programm auf. Parallel dazu wird von 28. Mai. bis 1. Juni zum zweiten Mal der GC32 Austria Cup ausgetragen. Die zwölf Meter langen Vollkarbon-Katamarane der GC32 Klasse verkörpern die Spitzenleistung moderner Bootstechnik und gelten als „Formel 1 des Segelsports“.

Die Top-Segel-Veranstaltung ist für den Tourismus in mehrfacher Hinsicht wertvoll: Sie füllt in der Vorsaison Betten in und um den Traunsee. Alleine die anreisenden Segel-Teams sind laut Schätzungen der Ferienregion Traunsee für rund 7.000 Nächtigungen verantwortlich. Mit dem Hafenfest in Gmunden locken Traunsee Woche und GC32 Austria Cup mehr als 20.000 Besucher an den See. Insgesamt entsteht durch die Segelveranstaltung im Salzkammergut Wertschöpfung im Ausmaß von hochgerechnet zwei Millionen Euro, von der Nächtigungstourismus, Gastronomie, Freizeitwirtschaft und Handel profitieren. „Wenn sich die Elite des Segelsports am Traunsee misst, gewinnt das Wassersport- und Tourismusland Oberösterreich enorm an Image“, ist Mag. Karl Pramendorfer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus überzeugt. Fünf Tage lang steht der Traunsee als Segelurlaubsdestination und als Austragungsort für Großveranstaltungen im internationalen Schaufenster.