Tagungsbranche ehrt Kunden

14.11.2013
Anerkennung für verdiente Veranstalter von Tagungen und Kongressen in Oberösterreich.

Kongresse, Business-Events und Seminare stärken die Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Oberösterreich. Für die im Convention Bureau Oberösterreich zusammengeschlossenen Leitbetriebe der Branche ist es daher selbstverständlich, langjährigen und treuen Kunden Dank und Anerkennung auszusprechen. Am 12. November wurden im Rahmen eines Ehrungsabends in den Redoutensälen Linz elf verdiente Veranstalter von Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Dr. Michael Strugl, dem Vorsitzenden des Landes-Tourismusrates SO Robert Seeber und dem Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus, Mag. Karl Pramendorfer, ausgezeichnet. Kongresse als Plattformen des Wissenstransfers leisten einen wichtigen Beitrag zur Standortqualität. "Tagungen mit internationalem Publikum etablieren Oberösterreich als Drehscheibe des Informations- und Erfahrungsaustausches in Wirtschaft und Wissenschaft", ist Strugl überzeugt. Die positive Entwicklung des Geschäftstourismus zeigen aktuelle Zahlen aus der Kongressstatistik auf: 930 Kongresse, Firmentagungen und Seminare wurden im Jahr 2012 erfasst. "Die knapp 100.000 Teilnehmer von Kongressen, Tagungen und Seminaren in Oberösterreich generierten dabei mehr als 125.000 Nächtigungen in heimischen Betrieben", erläutert Seeber. Im Vergleich zum Jahr 2010 ist die Anzahl der Kongresse, der Kongressteilnehmer sowie der Nächtigungen um jeweils ein Viertel gestiegen. "Das Convention Bureau Oberösterreich hat sich als Vermarktungsplattform heimischer Leitbetriebe der Tagungswirtschaft sowie als neutrale Servicestelle für potenzielle Veranstalter die Aufgabe gesetzt, diesen Aufschwung nachhaltig abzusichern", blickt Pramendorfer optimistisch in die Zukunft.

Die Auszeichnungen im Detail Das Design Center Linz nominierte Primar Dr. Josef Auböck vom AKH Linz, der sowohl 2011 als auch 2012 den Jahreskongress der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie nach Linz brachte. Zu dieser Tagung kamen zuletzt von 30. November bis 2. Dezember 2012 rund 700 internationale Teilnehmer. Ebenfalls im Design Center findet seit fünf Jahren der Integrationsball der Volkshilfe Oberösterreich statt. Für diese Veranstaltung mit mehr als 2.000 Gästen wurde Gülcan Gigl von der Volkshilfe ausgezeichnet. Seit vielen Jahren hält die Regionaldirektion Oberösterreich der Generali Versicherung Veranstaltungen im Palais Kaufmännischer Verein in Linz ab. Dafür und besonders für das Mitarbeitermeeting am 17. Jänner 2013 mit 450 Teilnehmern erhielt Mag. Ursula Prenner die Ehrenurkunde. Die dreitägige Jahrestagung der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft gehört mit 400 Teilnehmern und 50 Ausstellern zu den größten Veranstaltungen im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl. Für die bereits dreimalige Ausrichtung dieses Kongresses im Salzkammergut nahm Sigrid Diwosch in Vertretung von Prim. Prof. Dr. Paul Drobec die Ehrung für die ÖOG entgegen. Die Holzforschung Österreich führt viele ihrer Seminare in Oberösterreich durch. Sandra Fischer wurde auf Nominierung des Kongress & TheaterHauses für die Abhaltung der "Holz-Haus-Tage" ausgezeichnet, die 200 Tagungsteilnehmer nach Bad Ischl brachten. Das Museum Arbeitswelt Steyr war am 23. Mai 2013 Schauplatz des Seminars "Extrakorprorale Therapien", das vom Krankenhaus der Elisabethinnen Linz als einem der führenden Transplantations- und Dialysezentren Österreichs veranstaltet wurde. 180 Ärzten und Pflegekräfte nahmen teil. Organisatorin Sabine Weinberger wurde dafür auf Wunsch von Business Class Steyr ausgezeichnet. Im Jahr 2010 rief Mag. Manfred Kröswang, Geschäftsführer der Kröswang GmbH, den "Gastro Contest" für Hotelfachschulen ins Leben. Bereits zwei Mal, zuletzt am 25. April 2013, war das Veranstaltungszentrum Atrium Bad Schallerbach Schauplatz des Finales mit 300 Gästen, wofür Manfred Kröswang ausgezeichnet wurde. Die Jahrestagung der Landesdirektion Oberösterreich der Wüstenrot-Gruppe mit 300 Teilnehmern fand 2011 und 2013 ebenfalls zwei Mal im Atrium Bad Schallerbach statt. Für diese Kontinuität wurde Landesdirektor Erwin Haselberger mit der Ehrenurkunde bedacht. Das Seminarkulturhaus an der Donau in Wesenufer nominierte in der Person des stellvertretenden Landesgeschäftsführers Gerhard Strasser das AMS Oberösterreich zur Ehrung. Seit der Eröffnung des Hauses hält das AMS regelmäßig Seminare und Veranstaltungen in Wesenufer ab. Ebenfalls zu den Stammkunden des Hauses gehört das Institut für Mediation, Identitätsentwicklung und Training, das im Schnitt rund 50 Seminartage pro Jahr bucht. Dafür wurde der Geschäftsführer des MIT, Mag. Wolfgang Vovsik, ausgezeichnet.