Oberösterreich Tourismusfest

15.05.2013
Unter dem Motto der diesjährigen Landesausstellung „Alte Spuren. Neue Wege“ stand das Oberösterreich Tourismusfest, das am 14. Mai 2013 in Freistadt gefeiert wurde.

„Oberösterreich hat sich zu einem qualitätsbewussten Tourismusland entwickelt. Das bestätigt der über Jahre hinweg kontinuierliche Aufwärtstrend bei Ankünften, Nächtigungen und Wertschöpfung.“ lobte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer die 400 anwesenden Gäste stellvertretend für die Tourismusbranche. „Die Touristiker dürfen sich aber nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen, sondern mit Innovationskraft und Begeisterung laufend Neues schaffen und Bewährtes in hoher Qualität weiterführen.“ spornte Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Dr. Michael Strugl an. Altbewährtes, etwa in Form der guten Zusammenarbeit aller touristischen Akteure sowie Neues - in Form der Markenallianz und des gemeinsamen Online-Auftrittes für Oberösterreich und die Destinationen - präsentierten die Gastgeber SO Robert Seeber, Vorsitzender des Landes-Tourismusrates und Mag. Karl Pramendorfer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Zur Einstimmung auf die Sommersaison nutzten die Partner aus den touristischen Organisationen, aus der Hotellerie und Gastronomie, den Freizeit- und Kultureinrichtungen Oberösterreichs sowie touristische Entscheidungsträger aus ganz Oberösterreich das Fest im Freistädter Salzhof zum Netzwerken und Fachsimpeln. Gleichzeitig besuchten sie die Landesausstellung in der Braucommune Freistadt. „Schließlich sind die Touristiker aus dem ganzen Land wertvolle Botschafter für dieses kulturelle Highlight und sollen ihren Gästen vor Ort persönlich davon vorschwärmen können.“ fasst Pramendorfer zusammen. 

Die Website verwendet Cookies.