Mit dem E-Bike auf Landesausstellungs-Tour

12.05.2012
Mehr als ein Viertel der Oberösterreich-Gäste steigt im Urlaub aufs Fahrrad. Sie finden eine ausgezeichnete Infrastruktur mit 2.100 Kilometern einheitlich beschildeter Radwege und Top-Qualität bei den fahrradfreundlichen Betrieben vor. Der Anspruch, führend im Radtourismus zu sein, verpflichtet Oberösterreich zu einem breiten und qualitätsvollen Angebot – und zu dessen laufender Weiterentwicklung.

So hat der Trend zur Elektromobilität mittlerweile den Radtourismus voll erfasst. Neue Radwege und die Errichtung von E-Bike-Verleih- und Aufladestationen im ganzen Land zeugen davon.

Landesausstellung neue Wege wie die Genussradtour geschaffen, E-Bike-Verleih- und Aufladestationen eingerichtet und entsprechendes Informations- und Kartenmaterial aufbereitet. Bei einer gemeinsamen E-Bike-Ausfahrt überzeugten sich kürzlich Touristiker, Wirtschaftspartner und Medienvertreter von dem gut aufbereiteten Radangebot rund um die Landesausstellung. Mit einer E-Bike Kampagne setzt der OÖ. Tourismus zudem einen gezielten Kommunikationsschwerpunkt. Die Energie AG unterstützt Elektromobilität als umweltfreundliche und kostengünstige Alternative im Nahverkehr und in der Freizeit - und deshalb auch die diesjährige Landesausstellung mit einem E-Bike-Verleih-Konzept. Insgesamt 13 E-Bike-Verleih- und Ladestationen wurden dazu im Bezirk Braunau errichtet. Auch die KTM Fahrrad GmbH mit Stammsitz in Mattighofen engagiert sich als regionaler Partner der Landesausstellung. Die Ausstellung bietet die ideale Möglichkeit, die neue Generation der KTM E-Bikes zu testen und Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Bei einer gemeinsamen E-Bike-Ausfahrt überzeugten sich kürzlich Touristiker, Wirtschaftspartner und Medienvertreter von dem gut aufbereiteten Radangebot rund um die Landesausstellung.

Die Website verwendet Cookies.