Sommerangebote in Szene gesetzt

16.04.2012
Nach der erfolgreichen Wintersaison geht Oberösterreich gut gestärkt und mit vielen Neuheuten in den bevorstehenden Sommer. Der letzte Sommer brachte der heimischen Tourismuswirtschaft bereits Spitzenwerte von mehr als 1,5 Millionen Ankünften und gut 4,4 Millionen Nächtigungen.

Mit neuen touristischen Angeboten, hochwertigem Service und einem umfassenden Marketingpaket setzen wir Oberösterreich auch heuer gekonnt in Szene. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2,9 Tagen weist Oberösterreich übrigens als klassische Kurzurlaubs-Destination aus.

Oberösterreichs Gäste sollen ihren Aufenthalt in vollen Zügen genießen – egal ob beim Radfahren, Wandern, beim wohltuenden Gesundheitsurlaub, bei einer Kulturveranstaltung, einem Städteausflug oder dem genussvollen Nichts-Tun. Deshalb setzt der OÖ. Tourismus im Marketing für die kommende Sommersaison mit seiner Kampagne „Sommerglücksmomente in Oberösterreich“ ganz auf das Thema Genuss. Derzeit wecken beispielsweise das typische „Oberösterreich-Pärchen“ Knödel und Bier in den Hauptherkunftsmärkten Deutschland und Österreich Lust auf Urlaub in Oberösterreich. Gleichzeitig stehen Linz, die Donau und das Salzkammergut mit ihren touristischen Angebotshighlights im Schaufenster: Die Landeshauptstadt lockt mit ihrem aktuellen Themenschwerpunkt zur Erkundungstour von „Architektur und Technik“ während der Donausteig bzw. Donauradweg zur Bewegung in der Natur einladen. Auch im Salzkammergut wird das Outdoor-Erlebnis, etwa beim „Urlaub am Wasser“ oder beim E-Biken genussvoll beworben. Presseunterlage "Sommertourismus in Oberösterreich"

Die Website verwendet Cookies.