So verreisen die Deutschen

15.07.2019

Deutschland ist mit über 1,78 Millionen Nächtigungen im Tourismusjahr 2018 der wichtigste Auslandsmarkt für Oberösterreich. Das sind mehr als 20 Prozent aller oberösterreichischen Nächtigungen. Die grundsätzliche Urlaubsnachfrage ist stabil,  dennoch geht der langfristige Trend weg vom Urlaub am Berg. Grund genug, die Entwicklungen im Quellmarkt Deutschland und die daraus resultierenden Chancen für Oberösterreich genauer zu betrachten.

So reist der deutsche Gast

70 Millionen Einwohner hat Deutschland. Davon unternehmen fast 80 Prozent eine oder mehrere Urlaubsreisen. Insgesamt sieben Millionen Reisen (Urlaubs- und Kurzurlaubsreisen) führten 2019 nach Österreich. Sehr erfreulich sind die Entwicklungen in Oberösterreich: Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Ankünfte deutscher Gäste in Oberösterreich um + 4,3 Prozent. Die Nächtigungen zeigen ein Plus von + 3,8 Prozent. (Vergleich Tourismusjahr 2017 zu 2018). Generell verzeichnet der Alpenraum (nicht nur Österreich) in den letzten Jahren allerdings Marktanteilsrückgänge. Das bedeutet, dass langfristig Bergziele insgesamt leicht Marktanteile zu Gunsten nördlicher Küsten und Fernreisen verlieren.

 

Nachfragetrends im Detail

Das Urlaubsland Österreich verzeichnet in den letzten zehn Jahren überproportional starke Rückgänge aus Deutschland in der Zielgruppe der über 60-Jährigen bzw. bei den jungen (unter 30) Gästen. Fernreisen und „Sun & Beach“ boomen im Urlaub. Vor allem im Winter stehen Sonnen- und Strandziele hoch im Kurs. Dazu kommt der Trend zur Differenzierung in der Urlaubsgestaltung. „Multi-Optionalität“ ist das Stichwort: Den deutschen Gästen steht die ganze Welt offen und die Urlaubswünsche werden immer individueller. Der Gast möchte vieles erleben und das spontan vor Ort entscheiden. Aber trotzdem im Vorfeld wissen, was ihn erwartet und was es kostet. Neben dem Wunsch nach Abwechslung sind Naturerlebnis und das aktive Genießen wichtige Reisemotive. Und auch der Städteurlaub nimmt zu: Jeder zehnte Deutsche fährt in eine Stadt auf Urlaub.

 

Chancen für Österreich und Oberösterreich

Fast 30 Prozent der Deutschen denken an einen Urlaub in Österreich in den nächsten drei Jahren. Dieses hohe Potenzial verdeutlicht, dass der Deutsche grundsätzlich für einen Urlaub bei uns zu begeistern ist. Allerdings haben sich die allgemeinen Marktbedingungen verändert und die Konkurrenz ist größer geworden. Trotz Fernreiseboom ist ein stärkeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit auch im Urlaub zu sehen. Hier kann Oberösterreich im weitesten Sinne als „Naherholungsgebiet“ punkten. Auch aus den demografischen Veränderungen (Wegbrechen der älteren Zielgruppe und fehlende Österreich-Bindung bei der jüngeren Zielgruppe) ergeben sich Chancen für Oberösterreich.

 

Neue Gästeschichten und Empfehlungen fürs Marketing

Bei den jungen Gästen und Familien gilt es vor allem durch neues Aufladen der Angebote das Interesse zu verstärken und eine nachhaltige Bindung zu Österreich herzustellen. Bei den älteren und zahlungskräftigen „Forever Youngsters“ stehen Naturerlebnis und aktives Genießen im Vordergrund. Der Naturraum als Spielplatz, aktives Genießen als Erholung vom Alltag und der Ausbau der nachhaltigen Anreiseangebote sind dabei wesentlich.

 

Differenzierung des Angebots und in der Kommunikation

Tourismusforscher sind sich einig: Zielgruppengerechte Angebote müssen über beliebte Freizeit- und Urlaubsmotive sowie Sehnsüchte positioniert werden. Dazu braucht es eine kraftvolle Kommunikation, um sich von der Konkurrenz abzuheben und in den Köpfen der deutschen Urlauber zu verankern. Die deutschen Gäste kommen nicht mehr von selbst, eine laufende Kommunikation ist daher wesentlich.

 

Ausblick und Empfehlungen für 2020

Die 2019 gemeinsam mit der Österreich Werbung gestartete Kampagne „Urlaub mit Kind“ setzt auf die wichtige Zielgruppe der Familien und wird 2020 fortgesetzt. Der Familienbegriff wird hier allerdings ausgeweitet in Richtung Patchwork, Reisen mit Großeltern und im Freundeskreis. (Details und Beteiligungsmöglichkeiten folgen im September) Die neue Naturräume-Kampagne 2020/2021 von Oberösterreich Tourismus macht mit einem reichweitenstarken Medien-Mix Lust auf Urlaub in der Natur in Oberösterreich.

 

Quellen: Deutsche Reiseanalyse 2019, Workshops Prof. Dr. Martin Lohmann / NIT (New Insights for Tourism)

Ansprechpartner

Doris Praher, MBA
Oberösterreich Tourismus GmbH
+43 732 7277-559
doris.praher@oberoesterreich.at
Die Website verwendet Cookies.