/ Der Fußballsommer geht ins Internet

Der Fußballsommer geht ins Internet

03.07.2012
Für Fußballfans gibt es in Oberösterreich auch nach dem Ende der Europameisterschaft keine Verschnaufpause. Immerhin bereiten sich hierzulande in den Sommermonaten zahlreiche internationale Top-Teams in Trainingscamps auf den Start in die neue Saison vor.

Darunter sind Kaliber wie Sparta Prag, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Köln und Rapid Wien. Als Service für alle Freunde des runden Leders hat der OÖ. Tourismus alle wichtigen Informationen rund um die Trainingscamps im Internet unter der Adresse www.oberoesterreich.at/fussball zusammengefasst.

Vom Terminkalender der Trainingscamps über einen Testspielkalender bis hin zu Packages für Fanreisen nach Oberösterreich und einem Gewinnspiel. "Damit erhält das Projekt „Fußball-Trainingscamps in Oberösterreich" sein eigenes Online-Portal, das mithilft, die gewünschte Win-Win Situation für Sport und Tourismus zu schaffen", erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Viktor Sigl, der auf die bislang äußerst positive Projektbilanz verweist.

Seit Herbst 2010 bemühen sich die Projektpartner – das Sportland Oberösterreich, der OÖ. Tourismus sowie Hotels und Sportagenturen – gemeinsam darum, nationale und internationale Fußballclubs für Sommer-Trainingscamps im Bundesland zu begeistern. Im Doppelpass sollen Sport und Tourismus gemeinsam von den im Land trainierenden Mannschaften profitieren. Die Bilanz des Sommers 2011 spricht für sich: 23 Teams aus zehn Nationen absolvierten ihre sommerlichen Trainingslager in Oberösterreich. Die Fußballmannschaften samt Trainerstäben, Funktionären und treuem Fananhang schlugen sich dem entsprechend in der Nächtigungsstatistik nieder. In ganz Oberösterreich gehen rund 10.000 zusätzliche Nächtigungen sowie zahlreiche Tagesgäste bei den Testspielen auf das Konto der Fußballclubs. "Hochgerechnet brachten die Fußball-Trainingscamps 2011 rund eine Million Euro an Wertschöpfung für Oberösterreich", bilanziert Mag. Karl Pramendorfer, Vorstand des OÖ. Tourismus zufrieden. Diese Zahlen sollten sich für 2012 weiter erhöhen.

Hier geht's zum Online-Portal "Fußball-Trainingscamps in Oberösterreich"!

Die Website verwendet Cookies.