/ Willkommen, Millionen.

Willkommen, Millionen.

27.11.2018
Zum ersten Mal in der Geschichte des oberösterreichischen Tourismus verbrachten im Tourismusjahr 2018 mehr als 3 Millionen Gäste einen Aufenthalt in Oberösterreich.

3.108.000 Ankünfte von November 2017 bis Oktober 2018 bedeuten ein Plus von knapp 6% zum Vorjahr bzw. einen Zuwachs von +22,5% in den letzten fünf Jahren. Gleichzeitig wurde im heurigen Jahr – seit mehr als 25 Jahren wieder – die 8 Millionen-Marke der Nächtigungen in Oberösterreichs Beherbergungsbetrieben überschritten. 8.075.600 Nächtigungen im Tourismusjahr 2018 (November 2017 bis Oktober 2018) bringen ein Plus von + 5,3% zum Vorjahr. In der längerfristigen Entwicklung stiegen die Nächtigungen seit 2013 damit um fast eine Million Nächtigungen (+ 13,4%). Mit einer Steigerung der direkten und indirekten Wertschöpfung von 5,65 Mrd. Euro im Jahr 2013 auf 6,48 Mrd. Euro im Jahr 2017 (das sind +15 %) wird die Bedeutung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft für den Standort Oberösterreich zudem spürbar. Denn, damit ist der Beitrag der Tourismus- und Freizeitwirtschaft zum Bruttoregionalprodukt Oberösterreichs von 10,2 % auf 10,5% angestiegen.

Enorme Investitionen, langfristige Strategien und klare Positionierung

Die zeitgemäße Anpassung des OÖ Tourismusgesetzes, Investitionen in Infrastruktur und Qualitätsbetten (alleine in den letzten fünf Jahren wurden 483 Mio. Euro in die Tourismus- und Freizeitwirtschaft investiert), laufende Verbesserungen des touristischen Ganzjahres-Angebotes, eine klare strategische Fokussierung wie sie zuletzt mit der Landes-Tourismusstrategie 2022 erarbeitet wurde, die Professionalisierung der Tourismusbranche (z.B. in der Digitalisierung), abgestimmte Marketingmaßnahmen auf den definierten Märkten und die Zusammenarbeit im touristischen Netzwerk zeigen eine erfreuliche Wirkung.

 

Ausgewählte Projekte und Investitionen der letzten Jahre:

  • Neues OÖ. Tourismusgesetz und Neustrukturierung Tourismusverbände (2018)
  • Tourismusstrategie 2022: Tourismus. Zukunft. Oberösterreich. (2018)
  • Berge-Seen-Trail-Salzkammergut (Eröffnung Juni 2017)
  • Trans Nationalpark-Bike Strecke (Eröffnung September 2017)
  • Baumwipfelpfad Gmunden (Eröffnung August 2018)
  • Hotelprojekt Dachsteinkönig Gosau(Eröffnung Dezember 2016)
  • Hotelprojekt COOEE Alpin Hotel Gosau (Eröffnung Dezember 2017)
  • Explorer Hotel Hinterstoder (Eröffnung Jänner 2018)
  • ALPRIMA Aparthotel in Hinterstoder (Spatenstich September 2018)
  • Ausbau Thermenhotel Royal Bad Ischl (Eröffnung November 2018)

Die Schwerpunkte im Jahr 2019

Neue Gäste durch Internationalisierungs- und Digitalisierungsstrategie

Zentrale Kommunikationsplattform in den Kernmärkten Deutschland, Österreich und Tschechien ist 2019 die Ganzjahres-Imagekampagne '#uppermoments'. Zusätzlich beteiligt sich Oberösterreich an der mehrjährigen Kampagne der Österreich Werbung zur Positionierung des Radlandes Österreich. Die Marktgruppe "China & Südkorea" wird ihre Marktmaßnahmen weiterentwickeln und den Fokus auf Individualreisende ausrichten. Die Fortführung der Digitalisierungsoffensive stellt innovative Technologien für die personalisierte und individualisierte Kundenansprache zur Verfügung:  Vom speziell für touristische Anwendungen entwickelten Customer Relations Management System bis zu Instrumenten für individuelles One2One-Marketing.

Neben der Weiterentwicklung der Content- und Marktstrategie wird der Oberösterreich Tourismus 2019 die internationale Medienpräsenz von Sport-Großveranstaltungen zur internationalen Kommunikation nutzen. Vor allem die Ruder-WM auf der Regattastrecke in Ottensheim wird Linz, die Donau und ganz Oberösterreich in die Auslage stellen. Auch für die voraussichtlich im Februar 2020 stattfindenden Ski-Weltcuprennen in Hinterstoder laufen bereits die Vorbereitungen.

Die Website verwendet Cookies.