/ Linz: Hotspot der Gaming-Szene

Linz: Hotspot der Gaming-Szene

19.07.2018
Linz wird am 25. August neben Singapur und Philadelphia zur digitalen Spielstätte. Das mobile Online-Spiel Ingress lockt internationales Publikum in die Landeshauptstadt.

Weltweit haben Millionen Menschen das mobile Online-Spiel "Ingress" heruntergeladen und bewegen sich in der realen Welt, um virtuelle Herausforderungen und Missionen zu erleben. Ingress wurde von der Firma Niantic entwickelt und einige Jahre vor Pokemon Go ins Rennen geschickt. Viele technische Aspekte von Pokemon Go basieren auf Ingress und der von Spielern erstellen Inhalte. Ingress ist ein sogenanntes Geo-Location Based Game. Menschen aller Altersgruppen werden dadurch animiert, eine Umgebung spielerisch zu erkunden und neu zu entdecken.

Linz wird am 25. August 2018 Hauptaustragungsort für Ingress in einer sogenannten XM-Anomaly. Bei einer XM-Anomaly treten Spieler - sogenannte Agenten - gegeneinander an, um im Spielverlauf bei verschiedensten Aufgaben und Missionen möglichst viele Punkte für das eigene Team zu erreichen. Spielfläche ist ein in der jeweiligen Stadt festgelegter Bereich.

Weltweit finden an diesem Tag parallel an mehreren Schauplätzen diese Wettkämpfe statt, wobei der Fokus auf Linz, Singapur und Philadelphia liegt. Als einer der Hauptaustragungsorte werden in Linz etwa 1.500 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet. Ingress-Spieler sind meist mit den modernsten Smartphones ausgestattet und sehr aktiv auf Social Media Plattformen.

Zusätzliche Wertschöpfung, viel Päsenz auf Social Media

Neben der unmittelbaren Wertschöpfung während des Events durch zusätzliche Nächtigungen und Konsumation in der lokalen Gastronomie erzeugt der Ingress-Day für Linz auch einen hohen Werbeeffekt. Denn, Niantic betreibt große Social Media Kanäle, wo laufend über die Veranstaltung und Location berichtet wird. Von den Teilnehmern selbst werden tausende Bilder und Videos in deren sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Gemeinsam mit dem Tourismusverband Linz unterstützt Oberösterreich Tourismus die Firma Niantic bei der Vernetzung mit örtlichen Leistungsträgern wie beispielsweise dem Ars Electronica, dem Höhenrausch und der lokalen Gastronomie. In Linz fand der weltweit erste Ingress Mission Day am 25. April 2015 statt, der ein großes Medienecho in der Gamification Fachpresse hervorgerufen hat. Oberösterreich Tourismus und die Tochterfirma TTG wurden für den Mission Day als eine der besten Kreativwirtschaftsgeschichten 2016 ausgezeichnet. Nun wird Linz erneut Schauplatz eines globalen Hauptevents von Niantic und präsentiert sich als digitale Spielstätte einem internationalen Publikum.

 

Die Website verwendet Cookies.