Oberösterreich Tourismus GmbH
/ Über uns / Stille Nacht! Heilige Nacht!

Stille Nacht! Heilige Nacht!

05.12.2017
Drei Landestourismusorganisationen und 13 Orte beschäftigen sich intensiv mit dem Jubiläum "200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!", das 2018 bevorsteht. Im Fokus stehen Entstehung, Verbreitung und Botschaft des Liedes.

Das berühmteste Weihnachtslied der Welt feiert kommendes Jahr seinen 200. Geburtstag: das Gedicht eines Priesters aus Salzburg vertont von einem Lehrer und Komponisten aus Oberösterreich, hinausgetragen in die ganze Welt von Tiroler Sängern.

13 Stille-Nacht-Orte, darunter Hochburg-Ach, Ried im Innkreis und Steyr erneuern ihre Museen, bereiten Sonderausstellungen und Veranstaltungen vor. Sie erzählen damit die Geschichte der Entstehung und Verbreitung des Liedes mit seiner Weihnachts- und Friedensbotschaft.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

International ausgerichtete Kampagne

Die Landestourismusorganisationen von Salzburg, Tirol und Oberösterreich wollen dem berühmtesten Weihnachtslied der Welt gemeinsam eine touristische Verortung geben und werden das Jubiläumsjahr für einer große, internationale Kampagne nutzen. Als Partner sind unter anderem Österreich Werbung und Wirtschaftskammer Österreich mit an Bord. Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen stärken das Projekt zusätzlich. Die Kampagne positioniert "Stille Nacht! Heilige Nacht!" als Friedensbotschaft und soll die Heimat des weltweit gesungenen Liedes bekannt machen.

Einen kommunikativen Schwerpunkt bilden Angebote rund um Advent und Weihnachten. Darüber hinaus werden ganzjährige Erlebnisse zu "Stille Nacht! Heilige Nacht!" entwickelt, die neben dem Fokus auf die Geschichte des Liedes und seine Entstehungszeit die jederzeit aktuelle Friedensthematik in den Mittelpunkt rücken.

Offizieller Auftakt

Mehr als 100 Gäste folgten kürzlich der Einladung zum feierlichen Auftakt des Jubiläumsjahres ins Looshaus in Wien. Offizieller Teil des Abends war eine Podiumsdiskussion mit Petra Stolba (Österreich Werbung), Josef Margreiter (Tirol Werbung), Andreas Winkelhofer (Oberösterreich Tourismus), Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus) und Peter Husty (Salzburg Museum). Gekommen waren hochrangige Medienvertreter ebenso wie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Tourismus. Die österreichische Jazzpianistin Sabina Hank bildete den musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Neue Angebote für eine internationale Zielgruppe

In den Stille Nacht Orten ist in den vergangenen Jahren ein touristisches Angebot entstanden, das "Stille Nacht! Heilige Nacht!" und seine Entstehungsgeschichte emotional erlebbar macht. Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist die dezentrale Landesausstellung zum Thema, die erstmals länderübergreifend in drei Bundesländern stattfinden wird. Oberösterreich erwartet seine Besucher unter anderem mit einem Historienspiel in Hochburg-Ach oder einer Sonderausstellung zum Jubiläum im stimmungsvollen Ambiente des Schlossmuseums in Linz.

Alle Angebote und buchbaren Touren in den Stille Nacht Orten, aber auch sämtliche Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sowie eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Liedes findet man auf der Homepage www.stillenacht.com.

Gebündelte Kräfte auf vielen Ebenen

Neben der Angebotsentwicklung ist für die Partner auch die gemeinsame Vermarktung ein zentrales Anliegen. So entstand eine "Stille Nacht" Wort-Bild-Marke für die internationale Kommunikation. Die Kräfte bündeln Österreich Werbung, SalzburgerLand Tourismus, Tirol Werbung und Oberösterreich Tourismus aber auch bei Messe-Auftritten wie jenem im kommenden März auf der ITB Berlin und bei der Medienarbeit. Denn das weltweite Interesse an dem Thema ist schon vor dem Jubiläumsjahr groß: So werden allein in den nächsten Wochen bis Weihnachten rund 100 internationale Medienvertreter zu Recherchereisen in den Stille Nacht Orten erwartet. 

Die Website verwendet Cookies