/ ITB Berlin

ITB Berlin

13.03.2017
Die ITB Berlin war von 8. bis 12. März 2017 Treffpunkt der globalen Tourismusbranche.

Rund 180.000 Besucher, davon 120.000 Fachbesucher. Mehr als 10.000 Aussteller aus 187 Ländern. Das sind die Eckdaten der Internationalen Tourismusbörse Berlin. Oberösterreich Tourismus und die Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH waren im Rahmen des großen Gemeinschaftsstandes der Österreich Werbung präsent. Im Mittelpunkt standen neue Urlaubsangebote, insbesondere rund um Berge,  Seen und Naturerlebnis, wie etwa der neue  "BergeSeen Trail" im Salzkammergut, Angebote rund um Rad & Bike (20 Jahre Salzkammergut Mountainbike Trophy, neue Transnationalpark-Tour) sowie dem Kulturerlebnis von Linz City of Media Arts .

Gleichzeitig ist die ITB jährlich auch ein internationales Forum, um Netzwerke zu pflegen, die Fühler in wichtige Zukunftsmärkte auszustrecken und Geschäfte anzubahnen.  Neben mittel- und osteuropäischen Märkten wie Polen, Tschechien oder der Slowakei spielen zukünftig auch die Fernmärkte Südkorea und China eine wichtige Rolle. Diesbezüglich war die ITB 2017 eine perfekte Plattform, um sowohl auf den bewährten und nächtigungsstarken Kernmärkten Präsenz zu zeigen als auch Anknüpfungspunkte für die Erschließung neuer Marktzugänge zu suchen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Wissensaustausch und die Trends der Zukunft

Im Austausch mit Experten und Multiplikatoren nutzten Oberösterreichs Touristiker die ITB auch, um sich mit Trends und den Herausforderungen für den Tourismus auseinander zu setzten. Als Plattform für den Gedanken- und Wissensaustausches hat sich der "Treffpunkt Oberösterreich" etabliert. Eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde aus Touristikern und Zukunftsexperten widmete sich heuer der zunehmenden "Customer Centricity" und damit dem Trend, die Wertschöpfungskette an Erwartungen und Wünschen des Kunden auszurichten: Denn die sich verändernden Lebenssituationen und Ansprüche der Gäste wecken neue Sehnsüchte und Bedürfnisse. Von der Produktentwicklung über den Content bis zum Vertrieb rückt der Gast, so individuell, digital und mobil er auch ist, in den Fokus des Angebots.

Sehen Sie in diesem Video eine kurze Zusammenfassung. 

 

 

Die Website verwendet Cookies.