/ Daten und Fakten zum Online-Reisemarkt 2016

Daten und Fakten zum Online-Reisemarkt 2016

März, 2016
Auf der ITB Berlin wurde vom Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) ein aktueller Überblick über Daten und Fakten zum Online-Reisemarkt vorgestellt.

Die Publikation enthält Ergebnisse verschiedener Studien zur Internetnutzung auf Reisen und zum Online-Reisemarkt. Damit bietet diese Studiensammlung einen spannenden und umfassenden Überblick zum Themenkomplex Online und Tourismus.

Die Ergebnisse der "Deutschen Reiseanalyse" der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) liefern Daten zur allgemeinen Entwicklung des Deutschen Reisemarktes sowie zur Internetnutzung vor und während der Reisen. So hatten sich beispielsweise im Januar 2016 bereits 61% der deutschen Bevölkerung schon jemals im Internet zum Thema Urlaubsreisen informiert. Zur Buchung von Urlaubsreisen hatten es 43% der Bevölkerung zu diesem Zeitpunkt schon genutzt. Interessant ist dabei auch, welche Online- und Offline-Marketinginstrumente von den Reisenden zur Inspiration und Information wie häufig genutzt werden. Hätten Sie etwa gedacht, dass die Websites der Reiseziele noch vor Google liegen?

Von GfK stammen Daten zu den Umsätzen des Online-Reisemarktes sowie zur mobilen Internetnutzung. So erweist sich die Multiscreen-Nutzung im Vergleich der Branchen als besonders spannend für die Tourismusbranche. Liegt sie doch mit einem Anteil von 44% Cross-Device Nutzung unter den Top drei Branchen. Nur Multi-Content Portale und die Entertainment Branche haben einen höheren Anteil in der Cross-Device Nutzung, also der situativen Nutzung von Desktop, Tablet und Smartphone.

Die Studie "Ulysses-Web-Tourismus: Last-Minute-Reisen" und der "Young Traveler Kompass" von RUF liefern schließlich ausführliche Daten und Fakten zu diesen beiden Segmenten.

Die Publikation kann auf der Seite des VIR kostenlos heruntergeladen werden.

Die Website verwendet Cookies.