/ Qualitätsoffensive im Radtourismus

Qualitätsoffensive im Radtourismus

24.04.2014
Ein Viertel der Oberösterreich-Gäste fährt im Urlaub Rad. 15 Prozent verbringen ihren Urlaub explizit als Radurlaub. Laut der Studie „Radreisen der Deutschen 2013“ ist das Potenzial bei den Nachbarn auch weiterhin enorm.

Oberösterreich punktet mit abwechslungsreicher Landschaft, einem dichten Netz an Rad- und Mountainbikewegen und seit heuer zudem mit ausgezeichneten Qualitätsbetrieben. Diese wurden nach strengen Qualitätskriterien des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) geprüft und nun ausgezeichnet.

Die schöne Landschaft, die intakte Natur und das vielfältige Angebot an Rad- und Mountainbikewegen sind für den Gast ausschlaggebend, wenn er sich für einen Radurlaub in Oberösterreich entscheidet. 2.100 Kilometer Radwanderwege, rund 2.300 Kilometer ausgewiesene Mountainbikerouten in den Mountainbike Zentren Salzkammergut und Nationalpark Kalkalpen sowie ausgewählte Rennradtouren stehen dafür bereit. Touristische Organisationen und Betriebe engagieren sich hier gemeinsam, hochwertige sportliche Angebote für den Gast zu bündeln. Seit 30 Jahren exerziert der Donauradweg vor, wie hohe Angebotsqualität die Urlauber anlockt: Die Zahl der Gäste am Donauradweg ist seit 1989 um 35 Prozent, jene der Nächtigungen um 27 Prozent gestiegen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Erfolgreiche touristische Radangebote punkten vor allem durch laufende Qualitätsverbesserungen – sei es bei Infrastruktur, Beherbergern, Vernetzung der Dienstleistungskette oder Servicierung der Gäste. Erst kürzlich wurden 60 Beherbergungsbetriebe entlang der sechs Top-Radwege in Oberösterreich als „Bett+Bike“ Betriebe ausgezeichnet. Diese Beherberger haben sich verpflichtet, den strengen Qualitätskriterien des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) zu entsprechen. Im Gegenzug profitieren die Gastgeber von umfassenden Marketingmaßnahmen des ADFC, der Angebotsgruppe „Radtouren in Österreich“ und der einzelnen Radwege. Die Einführung des Bett+Bike Zertifikats wird im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojekts mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft umgesetzt.

Dateien:
  Mehr zur Qualitätsoffensive im Radtourismus lesen Sie in der Presseunterlage. (488 Ki)
Die Website verwendet Cookies.